sportliches-equipment.de

Bauch-&Rückentrainer

Bauch- und Rückentrainer

Das Bauch- und Rückentraining lässt sich natürlich wirklich gut mit dem eigenen Körpergewicht trainieren. Eine Hantelbank kann hier unterstützen und es fällt leichter Gewichte dazu zu nehmen. Speziell für die Muskelgruppen Bauch- und Rücken wurden abgewandelte Hantelbänke produziert. Die Bauch- und Rückentrainer. Vor allem hiermit lassen sich effizienter und intensiver die Muskeln trainieren. Ich persönlich bin ein großer Fan davon. Vor allem das Rückentraining zu Hause fällt somit bedeutend leichter. Fürs Rückentraining liebe ich das Oberköperheben. Und genau dafür braucht man einen Rückentrainer bei dem man seine Füße einhaken kann. Mit dem Oberköperheben trainiert man vor allem den Po und den unteren Rücken.  Genau genommen sind es die großen Gesäßmuskeln, die Halbsehnenmuskeln, Plattsehnenmuskeln, die Lendenmuskeln und auch Brustteile (Brustteile des Dornmuskels, des längsten Rückenmuskels, des Darmbein-Rippen-Muskels).

reiner Bauchtrainer


Bauchtrainer
Wer auf der Suche nach einem reinen Bauchtrainer ist sollte sich dieses Gerät anschauen. Die Übung selbst ist super effektiv und garantiert wirksam. Ich bin trotzdem nicht ganz von überzeugt wenn man das Preis-Leistungsverhältnis betrachtet. Bei den Modellen oben in der Tabelle zahlt ihr zwar mehr aber könnt dafür auch viel mehr Übungen machen. Wer das Modell* kaufen möchte kann einfach auf das Bild* klicken. Oder eben alternativ hier*. Für das Bauchtraining selbst gibt es noch eine sehr günstige Alternative, zum Test dafür geht es hier.

Schmerzen im Rücken?

Laut den Statistiken von Corpusmotum sind Rückenschmerzen die “ zweithäufigste Einzeldiagnose bei Krankenständen“. Weiter heißt es dass 21,7 % der Krankheitstage auf Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems fallen. Die größte Untergruppe von diesem Muskel-Skelett-System bilden dabei Rückenerkrankungen. Woche für Woche kriege ich immer das Fernsehprogramm zugeschickt. Auf der Titelseite wird immer für irgendwelche neuen Medikamente geworben. Vom Gefühl her würde ich sagen dass jedes dritte Titelbild auf das Lösen von Rückenschmerzen abzielt. Das alles zeigt ja irgendwie dass das Thema Rückenschmerzen super relevant ist.

Ich selber könnte mittlerweile wahrscheinlich ein Buch über Rückenschmerzen schreiben, so musste ich das Boxtraining, Laufen, Schwimmen einfach alles an Sport abbrechen und das nur aufgrund meiner Rückenschmerzen. Tägliche Rückenschmerzen plagen mich seit mittlerweile über 3 1/2 Jahren und ich bin noch nicht einmal über 25 Jahre alt.

Da das Boxtraining einen guten Rücken formt lag es weniger an der Muskulatur. Aber bei sehr vielen Fällen liegt es einfach daran. Zumindest ist das mein Eindruck aus den Familien- und Bekanntenkreis und es entspricht auch dem was ich von den ganzen Physiotherapeuten in den letzten 3 1/2 Jahren zu hören bekommen habe.

Leidest Du unter Rückenschmerzen solltest Du, meiner Meinung nach -und ich bin kein Arzt! (und deswegen ist dies auch einfach ein Rat von Freund zu Freund ;-)), erst einmal über ein anständiges Rücken und Bauchtraining nachdenken. Am besten fängst Du gleich an. Im Idealfall lässt Du dir einen Termin bei einer Physiotherapie verschreiben, die kennen gute und effektive Übungen. Für alle die zu Hause trainieren möchten gibt es einige Geräte die helfen Muskeln aufzubauen wo Muskeln fehlen. Übrigens, das soll nicht heißen dass das für Dich die Lösung ist. Es gibt auch noch viele andere Gründe. Frag deinen Sportarzt, der kann schnell feststellen wie es um deine aktive und passive Muskulatur steht. 

Helfen können zum Beispiel die Geräte weiter oben. Zudem gibt es eine Menge Übungen die Du auch ohne Geräte durchführen kannst. Von Liegestützen über Sit-Ups, Klimmzügen, Dips, Supermann, Dehnen und Faszientraining. Die Auswahl ist riesig.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um die Seite und dein Nutzererlebnis zu verbessern, werden auf dieser Seite Cookies verwendet. Erst durch Zustimmung dieses Hinweises werden die Cookies zugelassen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt sobald dies vom Nutzer zugestimmt wird. Das heißt wenn du auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen